Schießobmann

Rainer Schneider
Schulstraße 2
35633 Lahnau

Tel.: 06441 - 96145
Fax.: 06441 - 96144
E-Mail: Jagdliches Schießen

Schießtermine

Die Schießtermine entnehmen Sie bitte dem aktuellen Schießkalender.

Mitglieder Ausschuß Jagdliches Schießen

Thomas Schäfer, Herborn
Peter Korom, Gießen
Knuth Küster, Ehringshausen
Ulrich Peschke, Lahnau

Drückjagdpokalschießen am 06.10.2018 im Schießkino Münchholzhausen

Das diesjährige Wanderpokal-schießen war mit 23 Teilnehmern gut angenommen, wo es galt, in Vierer-Rotten die Drückjagdsituationen zu meistern. Herr Frunzke vom Schießkino Münchholzhausen hatte hierfür anspruchsvolle Serien zusammengestellt. Ein herzliches Dankeschön an die Organisation vom Schießkino Münchholzhausen. Der sichere Umgang mit der eigenen Büchse und die Aufmerksamkeit und schnelle Erfassung waren wieder einmal gefragt. Das ließ sich auch unser Ehrenvorsitzender Hermann Heller nicht entgehen, der in überzeugender Manier bewies, was er über Jahrzehnte gelernt hatte. Die Schießnachweise konnten bestätigt werden. In der B/C-Klasse erhielt mit 137(!) Pkt. Mirco Sonneborn den Wanderpokal, Uli Reh kam mit 124 Pkt. auf dem 2. Platz, der Jungjäger Manuel Becker belegte mit 121 Pkt. den 3. Platz. In der A-Klasse gewann den Wanderpokal mit hervorragenden 150 Pkt. Tim Zimmermann, Thomas Will kam auf den 2. Platz mit 135, und den 3. Platz mit 127 Pkt. teilten sich Uli Peschke und Rainer Schneider.

Hegegemeinschaft-Schießen 2018

Am 22. September 2018 fand wieder das diesjährige Vergleichs- und Preisschießen der Hegegemeinschaften des Altkreises Wetzlar auf dem Schießstand des SV - Tell in Ehringshausen statt. Nicht alle Hegegemeinschaften konnten ihre Mannschaften zu dieser traditionellen Schießveranstaltung motivieren. Aber insgesamt 10 Mannschaften und etwa 60 Teilnehmer waren gekommen, die sich der Aufgabe stellten.
Gemessen wurde sich in den Disziplinen:

  • Kugelschießen - Bock angestrichen
  • Kugelschießen - kleiner Fuchs sitzend
  • Flinte Kipphase

Die Hegegemeinschaft „Wetzbachtal“, „Lemp-Dilltal“ und „Lahntal“ stellten wieder einmal jeweils zwei Mannschaften. Ein besonderes Lob geht an unseren diesjährigen Jungjägerkurs, der mit großem Elan eine Mannschaft aufstellte.Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen.

Die Sieger:
Sieger wurde die HG "Lemp-Dilltal 1" (Katja Küster, André Balzer, Thilo Ruppert, Tobias Schäfer, Rainer Schneider) mit 589 Pkt. Hierfür gab es je einen Gutschein der Fa. Minox. Den zweiten Platz errang die HG „Wetzbachtal 1“ (Andre Ratz, Marcus Weiss, Markus Rühl, Jochen Auriga, Jan Müller) mit 554 Pkt. Sie erhielten je eine Fleecefunktionsjacke, gesponsert von der Firma Leica. Dritter wurde mit 553 Pkt. die „Eiserne Hand“ (Björn Schott, Sandra Henkel, Annette Schmidt, Rocco Baumann, Andreas Stunz, Frank Banzow). Ein Sitzkissen mit Decke war ihr Preis.
Die Tabelle:

1. Lemp-Dilltal 1 589
2. Wetzbachtal 1 554
3. Eiserne Hand 1 553
4. Dianaburg 1 552
5. Jungjäger 525
6. Lahntal 2 524
7. Lemp-Dilltal 2 513
8. Wetzbachtal 2 500
9. Lahntal 1 495
10. Dianaburg 2 475

Gesamteinzelsieger und Sieger des Preisschießens in Klasse A/B ist André Balzer mit der Punktzahl von 148 Punkten. Dafür wurde er mit einer Wildkamera belohnt. Sieger in der Klasse C wurde mit 146 Pkt. Andre Ratz. Dank an die Schießleiter und fleißigen Helfer, dem SchützenvereinTell Ehringshausen für die Bewirtung, sowie der Familie Schlegel für die Auswertung.

Ein besonderes Dankeschön für die großzügigen Sachspenden an die Sponsoren:
Fa. Minox Optik GmbH, Wetzlar, Fa. Leica Sportoptik, Wetzlar, Zeiss - Sports Optics, Wetzlar, Familie Schönwetter vom "Brauhaus Obermühle", Braunfels, Elektro-Weiss, Braunfels, Waffen Geller, Heuchelheim

Jeder Teilnehmer des Preisschießens erhielt einen Sachpreis!
Die zusätzliche Verlosung eines „Minox Fernglases“ unter allen Teilnehmern, bedeutete für die Schützen den spannende Abschluß. Der glückliche Gewinner war der Jungjäger Manuel Becker – herzlichen Glückwunsch!
Das jagdliche Schießen ist der Treffpunkt, bietet die Möglichkeit, über die Reviergrenzen hinaus sich auszutauschen und den Umgang mit der Waffe zu üben. Gerade die Jungjäger konnten die Jägerschaft unseres Vereines kennenlernen und sie zeigen eine beachtliche Integrationsbereitschaft.

LJV-Landesmeisterschaft im jagdlichen Schießen 2018

Die LJV-Landesmeisterschaft im jagdlichen Schießen fand als Mannschafts- und Einzelwettbewerb vom 13.07. – 15.07.2018 auf der Schießanlage des Kreisjagdvereins Hersfeld e. V. in Friedewald statt. Die Teilnehmer des Jagdvereins Wetzlar erreichten in der Kurzwaffe mit Stefan Dimmer in der Einzelwertung den 1. Platz - Hessischer Landesmeister und Tobias Schäfer den 3. Platz. Auch mit der Mannschaft Stefan Dimmer/Tobias Schäfer/Ulrich Peschke/Andre Balzer/Rainer Schneider konnten wir den 1. Platz – Hessischer Landesmeister erobern. Bei der Damenwertung war Katja Küster in der Landwaffe Büchse/Flinte hervorragend und belegte in der Damenklasse mit der Büchse den 1. Platz und jeweils in der Einzelwertung und in der B-Klasse gesamt - den 3. Platz. In der Kugeldisziplin Gesamtwertung mit der Büchse auf Rang 7 übertraf sie ihren Mann Knuth Küster, der es immerhin auf den 10. Platz schaffte. In der Großen Kombination Langwaffe/Kurzwaffe belegte Tobias Schäfer den 6 Platz. Herzlichen Glückwunsch und Waidmannsheil! Rainer Schneider

Ältere Beträge

mehr erfahren

Drückjagdpokalschießen am 23.09.2017 im Schießkino Münchholzhausen

Zum diesjährigen Wanderpokalschießen kamen 17 Teilnehmer zum Drückjagdtraining, die sich auf das schnelle Bewegungsschießen üben wollten.
Das Schießkino Münchholzhausen bot anspruchsvolle Sequenzen, die es galt, waidmännisch und gezielt zu treffen.
Ein Dankeschön an die Organisation Craß/Dietrich/Möglich vom Schießkino Münchholzhausen.
Die Jagdszenen zeigten realistische Einstellungen unserer heimischen Drückjagden, neben Sauen auch anderes heimisches Wild.
Der sichere Umgang mit der eigenen Büchse und die Aufmerksamkeit und schnelle Erfassung waren bei den Teilnehmern gefordert.
Hier ist das Üben angesagt!
Die Schießnachweise konnten bestätigt und Drückjagdnadeln erworben werden.

In der B/C-Klasse erhielt mit 102 Pkt. Dr. Jürgen Friedrich den Wanderpokal,
Joachim Dettmer kam mit 90 Pkt. auf den 2. Platz,
Heiko Wenzel belegte wiederum eng mit 82 Pkt. den 3. Platz.

In der A-Klasse gewann den Wanderpokal mit 122 Pkt. Uli Peschke.
Thomas und Tobias Schäfer hatten die gleiche Ringzahl und kamen auf den 2. und 3. Platz mit 102 Pkt.

Rainer Schneider

____________________________________________________________________________________________________

Hegegemeinschaft „Lemp-Dilltal 2" gewinnt Wanderpokal 2017
Am 02. September 2017 fand wieder das diesjährige Vergleichs- und Preisschießen der Hegegemeinschaften des Altkreises Wetzlar auf dem Schießstand des SV - Tell in Ehringshausen statt. Alle Hegegemeinschaften meldeten ihre Mannschaften zu dieser traditionellen Schießveranstaltung, eine wichtige Zusammenkunft des Vereins. Mit insgesamt 10 Mannschaften und etwa 60 Teilnehmer war das Interesse am Vergleichsschießen in diesem Jahr ungebrochen hoch.
Die Hegegemeinschaft „Wetzbachtal“, die „Eiserne Hand", „Lemp-Dilltal“ und das "Lahntal" stellten sogar zwei Mannschaften. Beachtlich, dass überwiegend junge bzw. die nicht so aktiven Jagdschützen den Hauptteil bildeten. Die Ergebnisse haben durchweg ein hohes Niveau erreicht. Insgesamt waren etwa sechzig Schützen angetreten.
Gemessen wurde sich in den Disziplinen:

  • Kugelschießen - Bock angestrichen
  • Kugelschießen - Gams am Bergstock
  • Flinte Kipphase - Einzeln
  • Flinte Kipphase - Doubletten.

Die Sieger:
Sieger wurde die HG "Lemp-Dilltal 2" (André Balzer, Thilo Ruppert, Andreas Hornauer, Tobias Schäfer) mit 572 Pkt. Sie erhielten je eine Fleecefunktionsjacke, gesponsert von der Firma Leica.
Den zweiten Platz errang die HG „Lemp-Dilltal1“ (Knuth Küster, Thomas Schäfer, Tim Zimmermann, Katja Küster) mit 571 Pkt. Hierfür gab es je ein Gutschein der Firma Frankonia, Reiskirchen.
Dritter wurde mit 548 Pkt. „Lahntal 1“ (Ulrich Peschke, Kai Köhler, Rainer Schneider, Uwe Stamm). Sie konnten sich je ein Messer sichern.
Die Tabelle:

1.Lemp-Dilltal 2572
2.Lemp-Dilltal 1571
3.Lahntal 1548
4.Eiserne Hand 2531
5.Wetzbachtal 2528
6.Wetzbachtal 1503
7.Hüttenberg 1503
8.Dianaburg 1489
9.Eiserne Hand 1481
10.Lahntal 2479

Gesamteinzelsieger und Sieger des Preisschießens in Klasse A/B wurde Sandra Henkel ringgleich mit Knuth Küster mit der vollen Punktzahl von 150 Ringen.
Sieger in der Klasse C wurde mit 148 Pkt. Rocco Baumann
Dank an die Schießleiter und fleißigen Helfer, dem SchützenvereinTell Ehringshausen für die Bewirtung, sowie der Familie Schlegel für die Auswertung.

Ein besonderes Dankeschön für die großzügigen Sachspenden an die Sponsoren:
Zeiss - Sports Optics, Wetzlar
Fa. Minox Optik GmbH, Wetzlar
Fa. Leica Sportoptik, Wetzlar
Frankonia, Reiskichen
Familie Schönwetter vom "Brauhaus Obermühle", Braunfels
Schnorr Schleiftechnik, Münchholzhausen
Waffen Geller, Heuchelheim
Schmidt&Bender, Biebertal.
Jeder Teilnehmer des Preisschießens erhielt einen Sachpreis!
Ein besonderer Höhepunkt war in diesem Jahr wieder einmal die zusätzliche Verlosung eines „Minox 50 Spektiv“ unter allen Teilnehmern. Der glückliche Gewinner war Kai Köhler – herzlichen Glückwunsch!
Das jagdliche Schießen ist immer auch die Möglichkeit sich in der handwerklichen Fähigkeit zu üben, treffsicher waidgerecht zu jagen.

Rainer Schneider
Schießobmann

____________________________________________________________________________________________________

Ortspokalschießen in Hermannstein
Auch in diesem Jahr nahmen wieder eine Damen- und erstmals auch eine Herrenmannschaft des Jagdvereins Wetzlar am Ortspokalschießen in Hermannstein teil – und dies sehr erfolgreich!
Geschossen wurde KK auf 50m stehend aufgelegt.
Unsere Damenmannschaft (Elke Reh, Annette Schmidt, Lavinia Dittmar, Sylvia Schlegel und Sandra Henkel) holte mit 306 Punkten den 1.Platz, weit vor den Harmonika-Freunden Hermannstein (281 Punkte) und dem Westerwaldverein Blasbach (276 Punkte).
Die Herrenmannschaft (Uli Reh, Uli Schröder, Wolfgang Bambach, Steffen Schmidt und Sven Kähler) erreichte den 2. Platz mit 311 Punkten. Nur 3 Punkte trennten die Männer vom Erstplatzierten – dem Schachclub Blasbach (314 Punkte). Dritter wurden die Burgbrüder Hermannstein mit 309 Punkten.
Zudem wurde Sandra Henkel mit 85 Punkten beste Einzelschützin in der Damenwertung.
Wir bedanken uns bei den Schützinnen und Schützen für die Teilnahme am Ortspokalschießen und gratulieren sehr herzlich!

____________________________________________________________________________________________________

Drückjagdpokalschießen am 24.09.2016 im Schießkino Münchholzhausen
Zum diesjährigen Wanderpokalschießen hatten sich gerade mal 11 Jäger eingefunden, die vor Aufgang der Drückjagdsaison ihre Befähigungen zum schnellen Schuß kontrollieren wollten.
Das Schießkino Münchholzhausen liegt für Jedermann gut erreichbar, auch das vom Verein unterstütze geringe Startgeld kann nicht der ausschlaggebende Grund der geringen Teilnehmerzahl sein. Ein Dankeschön an die Organisation und unserem ehemaligen 2. Vorsitzenden Dieter Frunzke, der die Schützen auf seine ermutigende Art begleitete.
Die Jagdszenen zeigten realistische Einstellungen unserer heimischen Drückjagden, neben Sauen aller Größen, auch Fuchs „der ja immer kommen kann“. Der sicheren Umgang mit der eigenen Büchse und die Aufmerksamkeit waren bei den Teilnehmern gefordert. Die Schießnachweise konnten bestätigt und DJ.-Nadeln erworben werden.
Sandra Henkel in der B/C-Klasse gestartet, erhielt mit 130 Punkten den Wanderpokal, Dr. Jürgen Friedrich kam mit 129 Punkten knapp folgend auf den 2. Platz, Heiko Wenzel belegte wiederum eng mit 128 Punkten den 3. Platz.
In der A-Klasse gewann den Wanderpokal mit 141 Punkten Tim Zimmermann. Uli Peschke - 2. Platz mit 121 Punkten - und Rainer Schneider - 3. Platz mit 109 Punkten - mussten sich als A-Schützen hinter den Leistungen der C-Klasse anstellen.


Übergabe des Wanderpokales durch den Vorjahressieger Gerd Weiser


Sieger der A-Klasse und Gesamtsieger Tim Zimmermann

____________________________________________________________________________________________________

Hegegemeinschaft „Lemp-Dilltal" gewinnt wieder Wanderpokal 2016
Auch in diesem Jahr fand wieder das traditionelle Vergleichs- und Preisschießen der Hegegemeinschaften des Jagdvereins Kreis Wetzlar auf dem Schießstand des „Schützenverein – Tell“ in Ehringshausen statt.
Am 3. September 2016 trafen sich insgesamt elf Mannschaften und 57 Teilnehmer um sich in den 3 Disziplinen: Flinte Kipphase Einzeln und Doublette, Kugelschießen Bock stehend angestrichen und kleine Fuchsscheibe sitzend aufgelegt zu messen.
Unser Mitglied Marvin Fridriszik, Mitarbeiter der Firma Minox, stellte eine interessante Auswahl aus der Kollektion der Firma vor. Vom Zielfernrohr bis zum Fernglas konnte jeder die attraktiven Produkte bestaunen und ausgiebig testen.
Hiermit möchten wir uns außerdem ganz herzlich bei der Firma Minox bedanken, die wie schon im letzten Jahr auch dieses Jahr wieder ein hochwertiges Fernglas als Hauptpreis unseres Preisschießens zur Verfügung gestellt hat.
Der glückliche Gewinner des Fernglases ist: Christian Kramer von der Hegegemeinschaft Lemp-Dilltal.

Mannschaftssieger wurde mit den Schützen:

  • Knuth Küster
  • Thomas Schäfer
  • Marvin Fridriszik
  • Tobias Schäfer
  • André Balzer
  • Katja Küster

die HG "Lemp-Dilltal"“ mit sensationellen 593 Punkten, die damit Ihren Titel aus dem letzten Jahr verteidigen konnten.


Den zweiten Platz errang mit 560 Punkten die HG „Hüttenberg 1“ mit:

  • Christian Dern
  • Stefan Malgaday
  • Christoph Heller
  • Andreas Kuhl
  • Thomas Lang

Auf dem dritten Platz landete die Mannschaft der HG „Wetzbachtal 1“ mit 548 Punkten:

  • Marcus Weiß
  • Jochen Auriga
  • Jan Müller
  • Markus Rühl
  • Felicia Müller

Die komplette Tabelle finden Sie hier:

Hegeringschiessen 2016

Hegeringschiessen Mannschaften

____________________________________________________________________________________________________

Hegegemeinschaft „Lemp-Dilltal" gewinnt Wanderpokal 2015
Am 19. September 2015 fand wieder das zur Tradition gewordene Vergleichs- und Preisschießen der Hegegemeinschaften - Ausrichter „Jagdverein Kreis Wetzlar“ - auf dem Schießstand des „Schützenverein – Tell“ in Ehringshausen statt. Mit insgesamt zehn Mannschaften und ca. 60 Teilnehmern war das Interesse am Vergleichsschießen in diesem Jahr wieder erfreulich hoch.
Die HG „Wetzbachtal“ zeichnete sich erneut durch die Mobilisierung von drei Mannschaften besonders aus. Aber auch die "Eiserne Hand" und das "Lahntal" stellten zwei Mannschaften.
Bemerkenswert, dass sich abermals überwiegend junge bzw. die nicht so aktiven Jagdschützen eingefunden hatten. Die Ergebnisse erreichten durchweg ein hohes Niveau.

Gemessen wurde sich in den Disziplinen:

  • Kugelschießen - Bock stehend angestrichen
  • Kugelschießen - kleiner Fuchs, sitzend auf Rundholz aufgelegt
  • Flinte Kipphase - Einzel
  • Flinte Kipphase - Doublette

Die Sieger:
Sieger wurde mit den Schützen:

  • Thomas Schäfer
  • Tobias Schäfer
  • Peter Korom
  • André Balzer
  • Ralf Zimmermann
  • Jan Krämer

die HG "Lemp-Dilltal"“ mit 590 Pkt.
Der Siegerpreis - je ein hochwertiger Sitzrucksack.

Den zweiten Platz errang mit 553 Pkt. die HG „Lahntal 1“ mit:

  • Uli Peschke
  • Rainer Schneider
  • Manuel Roth
  • Thomas Will

Hierfür gab es je ein Jagdmesser.

Sehr knapp dahinter als Dritte mit nur einem Pkt. weniger (552 Pkt, die Schützen der HG „Eiserne Hand“ )

  • Maximilian Stunz
  • Ralf Hartmann
  • Andreas Stunz
  • Thilo Ruppert
  • Michael Brück
  • Wolfgang Bambach

Ihr Preis - je ein Signalset, Schal + Mütze mit Vereinslogo Jagdverein Kreis Wetzlar von 1875 e. V..

Die Tabelle:
1 Platz Lemp-Dilltal 590
2 Platz Lahntal 553
3 Platz Eiserne Hand I 552
4 Platz Hüttenberg 551
5 Platz Wetzbachtal II 501
6 Platz Wetzbachtal I 477
7 Platz Eiserne Hand II 476
8 Platz Lahntal II 453
9 Platz Dianaburg I 449
10 Platz Wetzbachtal III 435

Einzelsieger wurde in der Klasse:

  • A/B Thomas Schäfer, Herborn mit 149 Pkt.
  • C Jan Krämer, Aßlar mit 147 Pkt.

Dank an die unterstützenden Schießleiter und alle Helfer:

  • Uli Peschke
  • Tobias Schäfer
  • Peter Korom
  • Thilo Ruppert
  • Andre Balzer
  • Thomas Schäfer
  • Sandra Henkel und Anette Schmidt verpflegten uns mit knusprigen, belegten Brötchen.
  • Christian Kramer und seinen Kameraden versorgten an der Theke
  • Last not least, sorgte wieder die Familie Schlegel für eine schnelle und reibungslose Wettkampfauswertung.

Ein besonderes Dankeschön für die großzügigen Sachspenden an unsere Sponsoren:

  • Brauhaus Obermühle, Braunfels, Familie Schönwetter
  • Elektro - Weiss, Braunfels
  • Laufdorfer Jagdstube, Ute Scheidt
  • Leica Sportoptik AG, Wetzlar
  • Minox Optik GmbH, Wetzlar
  • Schmidt & Bender GmbH, Biebertal,
  • Waffen Geller, Heuchelheim
  • Zahnarztpraxis Will, Wetzlar
  • Zeiss- Sports Optics, Wetzlar

So konnte jeder teilnehmende Schütze am Preisschießen einen Gewinn mit heimnehmen!
Der Biebertaler Optikhersteller Schmidt & Bender, vertreten durch die charmante Frau Hartmann, stellte eine Kollektion seiner hochwertigen Zielfernrohre vor.
Ein besonderer Höhepunkt war in diesem Jahr wieder einmal die zusätzliche Verlosung eines „Minox 8x25 Fernglases“ unter allen Teilnehmern. Die glückliche Gewinnerin war Annette Schmidt, Wetzlar

Rainer Schneider
Schießobman


Sieger Hegeringschießen Lemp-Dilltal 2015

Anette Schmidt gewinnt das Fernglas,
Max Watz ist „Glücksfee“

mehr Bilder hier

_______________________________________________________________________________________________

Der Jagdverein Kreis Wetzlar von 1875 e.V. überzeugt 2015 bei den Landesmeisterschaften im „Jagdlichen Schießen“

Stefan Dimmer - neuer Landesmeister mit der Kurzwaffe
Knut Küster - Sieger 2015 mit der Büchse
Marvin Fridriszik - Junioren-Vizemeister Langwaffenkombination

Die Landesmeisterschaften im „Jagdlichen Schießen 2015“ fanden als Mannschafts- und Einzelschießen für Lang- und Kurzwaffen vom 17. bis 19. Juli auf dem Schießstand des „Jagdverein Hubertus Gießen“ in Garbenteich statt.

Dabei erreichten unsere
Jagdschützen den 5. Platz von 21 Mannschaften in der A-Klasse und den 3. Platz von sechs Mannschaften in der B-Klasse Langwaffendisziplin mit folgenden sehr guten Ergebnissen:

A - Klasse

Platz 5 - Wetzlar A 1 mit 1259 Pkt.

Küster, Knuth 326
Fridriszik, Marvin 322
Schäfer, Thomas 309
Schmidt, Wilhelm 302
Stunz, Andreas (282)
Dimmer, Stefan (270)

Platz 16 - Wetzlar A 2 mit 1143 Pkt.

Schneider, Rainer 315
Balzer, Andre 295
Peschke, Ulrich 268
Schmidt, Rüdiger 265

B-Klasse (Langwaffe)

Platz 3 - Wetzlar B mit 1051 Pkt.

Zimmermann, Tim 271
Schott, Björn 269
Stamm, Uwe 268
Henkel, Sandra 243
Ruppert, Thilo 0 /0 (0)

Kurzwaffe Mannschaft:

Platz 5 - Wetzlar mit 703 Pkt.

Dimmer, Stefan 95 48 50 193
Peschke, Ulrich 90 50 48 188
Balzer, Andre 72 45 44 161
Schneider, Rainer 71 47 43 161
Ruppert, Thilo 0 0 0 (0)

Einzelergebnisse:

Kombination Langwaffen Gesamtwertung:

11. Platz Küster, Knuth 326 Pkt.
15. Fridriszik, Marvin 322 Pkt.
23. Schneider, Rainer 315 Pkt.
31. Schäfer, Thomas 309 Pkt.
48. Schmidt, Wilhelm 302 Pkt.

Kombination Langwaffen Senioren:

20. Platz Schmidt, Rüdiger 265 Pkt.

Kombination Langwaffen Altersklasse:

Platz 5 - Schneider, Rainer 315 Pkt.
Platz10 - Schmidt, Wilhelm 302 Pkt.
Platz 23 der Gesamtklasse und 9. der B-Klasse – Thomas Will 276 Pkt. als B-Schütze und Erstteilnehmer
Platz 25 – Uwe Stamm als B-Schütze und Erstteilnehmer

Kombination Langwaffe Jugendklasse:

Platz 2 (Vizemeister) Fridriszik, Marvin 322 Pkt.
Platz 16 Zimmermann, Tim 271 Pkt.

Büchse- Junioren:

Platz 24 - Zimmermann, Tim 186 Ringe
Platz 40 - Fridriszik, Marvin 182 Ringe

Große Kombination Lang- und Kurzwaffen:

8. Platz Schneider, Rainer 476 Pkt.
14. Platz Dimmer, Stefan 463 Pkt.
17. Platz Balzer, Andre 456 Pkt.
18. Platz Peschke, Ulrich 456 Pkt.

Büchsendisziplin:

1. Platz (Landessieger) Küster, Knuth 196 Pkt.

Kurzwaffendisziplin:

1. Platz (Landesmeister) Dimmer, Stefan 193 Pkt.
4. Platz Peschke, Uli 188 Pkt.

Weitere erfreuliche Erfolge unserer Jungschützen bei den Schützennadeln:

- Balzer, Andre: Bronze und Silber Kurzwaffe (KW),
- Sandra Henkel: Silber Kurzwaffe (LW)
- Tim Zimmermann: Bronze und Silber (LW)
- Björn Schott: Bronze und Silber (LW)
- Tomas Will: Bronze, Silber, Gold (KW) und Silber in der (LW)

Fazit des Obmanns Schießwesen:
Trotz der schwierigen Trainingsmöglichkeiten haben unsere Schützen, allen voran die Jungschützen, ein sehr beachtliches Ergebnis erreicht und erneut bei der Landesmeisterschaft ihren Leistungsstand mit steigender Tendenz demonstriert.
Dank auch an den Vorstand für die tatkräftige Unterstützung. Natürlich lag es auch an den neuen, praktischen Blaser-Schießwesten, die der Verein gesponsert hat!
Ganz herzliche Glückwünsche und ein kräftiges Waidmannsheil an unsere, auch in diesem Jahr wieder sehr erfolgreichen Jagdschützen!

Rainer Schneider
Obmann Schießwesen


_______________________________________________________________________________________________

Vereinsmeisterschaft 2015 "Jagdliches Schießen"

Knuth Küster, Ehringshausen neuer Vereinsmeister mit der Langwaffe!
Uli Peschke, Lahnau gewinnt die Kurzwaffendisziplin!

Die diesjährige Vereinsmeisterschaft des JV Wetzlar fand im Juli auf dem Stand des "Jagdverein Hubertus Gießen" in Garbenteich statt.
Gefordert war jeweils ein kompletter jagdlicher Durchgang mit der Büchse (Bock, Überläufer, Fuchs, laufender Keiler) und der Flinte (Trap, Skeet) sowie mit der Kurzwaffe (Zeit, Fertigkeit, Schnellfeuer).

Sieger mit der Langwaffe wurde Knuth Küster, Ehringshausen mit 329 Punkten, gefolgt von Uli Peschke, Lahnau mit 304 Punkten und Jens Fischer, Wettenberg mit 300 Punkte.

In der B Klasse errang Katja Küster, Ehringshausen mit 297 Pkt. den 1. Platz vor Thomas Will, Wetzlar mit 286 Pkt. Den dritten Platz belegte Uwe Stamm, Lahnau mit 275. Pkt.

Bei der Kurzwaffe siegte mit 183 Punkten Uli Peschke, Lahnau, den zweiten Platz belegte Thomas Will, Wetzlar mit 181 Pkt. und den 3. Platz mit 175 Punkten errang Andre Balzer; Ehringshausen

Dank an die Schießgruppe des JV Gießen und des WCO für die freundliche Unterstützung und gute Zusammenarbeit.
Seine bemerkenswerte Großzügigkeit stellte Jens Fischer aus Wettenberg mit der Überlassung einer vorbestellten Erdbeertorte anlässlich der Vorbesprechung an den Organisator unter Beweis.

Rainer Schneider
Obmann Schießwesen

_______________________________________________________________________________________________

Ortspokalschießen von Hermannstein und Blasbach für unsere Damenmannschaft erfolgreich
Der Jagdverein Kreis Wetzlar stellte zum zweiten Mal eine Mannschaft.
Unsere Damenmannschaft - Helge Haubach, Sylvia Schlegel, Anette Schmidt, Anja Immel, Lavinia Dittmar - traten für den Jagdverein Kreis Wetzlar gegen fünfzehn weitere Ortsvereine aus Hermannstein und Blasbach beim diesjährigen Ortspokalschießen an und belegten den 2. Platz.
Zusätzlich sicherte sich Helge Haubach mit dem besten Treffer.die Ehrenscheibe des SV Hermannstein.
Bei der Preisverleihung anlässlich des Schützenfestes am 12. Oktober 2014 haben die Jägerinnen aus dem Engelstal sich wiedermal glänzend präsentiert.

Von links: Helge Haubach, Sylvia Schlegel, Annette Schmidt (es fehlen Anja Immel und Lavinia Dittmar)
____________________________________________________________________________________________________

Drückjagdpokalschießen des „Jagdverein Kreis Wetzlar von 1875 e.V.“ 2014
Das Schießkino in Müchholzhausen war für sechsundzwanzig Mitglieder des Jagdvereins am 27.September eine gute Gelegenheit, sich auf die nahende Drückjagdsaison vorzubereiten.
Das Team Reiner Dietrich / Jürgen Crass und unser 2. Vorsitzender Dieter Frunzke präsentierten uns wieder einige anspruchsvolle Szenen mit realen Drückjagdsituationen, die es zu meistern galt.
Tobias Schäfer zeigte mit 115 Pkt. von 160 Pkt., wie es optimal abläuft und sicherte sich den Drückjagd - Wanderpokal unseres Vereins.
Michael Cornelius wurde Zweiter und K.H. Watz errang den dritten Platz.
Vorsitzender Thomas Schäfer war erfreut über die gezeigten Ergebnisse und bescheinigte den teilnehmenden Schützinnen und Schützen, dass sie alle problemlos mit ihren Waffen an Drückjagden teilnehmen können.
Der Schießleistungsnachweis 2014, Voraussetzung zur Jagdteilnahme bei Landes- und Bundesforstbetrieben, und DJV - Schießnadeln für 2014 konnten den Teilnehmern bestätigt werden.

________________________________________________________________________________________________

14.08.2014 Landesmeisterschaften 2014 im Jagdlichen Schießen!

Ulrich Peschke, JV Wetzlar, Landesmeister 2014 in der Kurzwaffendisziplin!

Bei der Hess. Landesmeisterschaft im "Jagdlichen Schießen" vom 18. - 20. Juni 2014 in Hünfeld - Dammersbach belegten unsere Jagdschützen in der A - Klasse „Langwaffenwaffendisziplin“ den 5. Platz von 21 Mannschaften

A1 Wetzlar [A] 1278

Küster, Knuth 329
Schäfer, Thomas 324
Stunz, Andreas 318
Schneider, Rainer 307
Dimmer, Stefan (305)
Schmidt, Wilhelm (291)

Knut Küster erreichte den 3. Platz -Bronze- Büchse mit 194 Ringe!

In der B-Klasse belegte ebenfalls Platz 5 mit

B1 Wetzlar [B] 1078

Balzer, Andre 300
Schäfer, Tobias 288
Ruppert, Thilo 254
Henkel, Sandra 236

Bei der Kurzwaffe wurde Uli Peschke souverän Landesmeister mit 190 von 200 Punkten!!!

Die Mannschaft konnte sich mit dem 4. Platz abfinden - nur 17 Ringen zum 1. Platz.

Peschke, Ulrich 190 1. Platz
Dimmer, Stefan 185 6. Platz
Schäfer, Tobias 166 23. Platz
Schneider, Rainer 156 31. Platz
Ruppert, Thilo (139) 38. Platz
Schmidt, Rüdiger (136) 40. Platz

Weitere persönliche Erfolge unserer Jungschützengruppe

Mit seinen 300 Pkt. erhielt Andre Balzer die goldene Schießnadel und ist wie auch Tobias Schäfer jetzt A-Klassen Schütze.

Sandra Henkel - Bronze LW
Thilo Ruppert - Bronze + Silber LW / Bronze + Silber KW
Andre Balzer - Bronze, Silber, Gold LW
Tobias Schäfer - Bronze, Silber, Gold LW/ Bronze, Silber, Gold KW

Unseren erfolgreichen Jagdschützen herzlichen Glückwunsch und Waidmannsheil!

Rainer Schneider
Obmann

________________________________________________________________________________________________

09.10.2013 Drückjagdpokalschießen 2013 in Münchholzhausen

Zum diesjährigen Wanderpokalschießen am 05. Oktober hatten sich siebenundzwanzig Jägerinnen und Jäger eingefunden, die vor Aufgang der Drückjagdsaison ihre Fähigkeiten beim „schnellen Schuß" überprüfen wollten.
Idealerweise haben wir im "Revierbereich" beste Möglichkeiten im Schieß- und Jagdkino Münchholzhausen.
Ein Dankeschön an die Organisation Jürgen Craß, Rainer Dietrich und besonders unserem 2. Vorsitzenden Dieter Frunzke, der allen Schützen „beistand“.
Es wurden den Teilnehmern sehr reale Drückjagdszenen präsentiert, die auch die volle Konzentration des Schützen und den sicheren Umgang mit der eigenen Büchse verlangten, aber auch Jedem den eigenen Leistungsstand aufzeigten.
So konnte sich jeder Teilnehmer überzeugen, in welcher Situation noch ein „guter Schuß" anzubringen ist. Gleichzeitig wurde den Teilnehmern der Schießnachweis 2013 bestätigt und es konnte die DJV- Nadel erworben werden.
Der Wanderpokal (Buderus-Keiler groß) ging an den Sieger der A/B -Klasse an Uli Peschke, Lahnau. In der C-Klasse sicherte sich Christian Hablawetz, Werdorf den 1. Platz und bekam dafür den Wanderpokal (Buderus-Keiler klein) vom Schießobmann Rainer Schneider, Lahnau überreicht.

________________________________________________________________________________________________

25.09.2013 Hegegemeinschaft „Lemp-Dilltal“ gewinnt Wanderpokal 2013


Zum alljährlichen Vergleichs- und Preisschießen der Hegegemeinschaften des Altkreises Wetzlar hatten sich am 14. September 2013 die Schießmannschaften fast aller Hegegemeinschaften auf unserem Schießstand beim SV - Tell in Ehringshausen eingefunden.
Die Hegegemeinschaften „Wetzbachtal“ und „Eiserne Hand“ zeichneten sich durch die Mobilisierung von je drei Mannschaften, darunter eine Jungjägergruppe, besonders aus.
Erfreulich für den Jagdverein Kreis Wetzlar - es hatten sich mehrheitlich "die Jungen" eingefunden, die ihre Zeit und Kosten hierfür einsetzten. Insgesamt waren etwa siebzig Schützen angetreten.
Auch wenn die Hegegemeinschaft Hüttenberg keine Schützengruppe zusammenstellen konnte, danke ich Hermann Heller für seine Anstrengung hierzu.

Gemessen wurde sich in den Disziplinen:

  • Kugelschießen - Bock angestrichen
  • Kugelschießen - Überläufer am Zielstock
  • Flinte Kipphase - Einzeln
  • Flinte Kipphase - Doubletten.

Danach standen die Sieger fest:

  • Sieger wurde die HG „Lemp-Dilltal“ mit 562 Pkt. (Katja Küster, Tobias Schäfer, Thomas Schäfer, Andre Balzer und Jan Krämer)
  • den zweiten Platz errang die HG „Eiserne Hand“ mit 551 Pkt. (Michael Brück, Andreas Stunz, Ulrich Reh, Lutz Schrottky, Bernd Biek, Frank Banzhoff)
  • Dritter wurde mit 543 Pkt. die „HG Wetzbachtal II“ (Heinrich Brückmann, Philipp Brückmann, Johannes Brückmann, Markus Rühl, Robert Denk, Daniel Patry)
  • Sieger Preisschießen in Klasse A/B wurde Thomas Schäfer mit vollen 150 Pkt
  • Gewinner in der Klasse wurde C Oliver Geis mit 147 Pkt.

Dank an die Schießleiter: Hermann Heller, Uli Peschke, Tobias Schäfer, Thomas Schäfer und Rüdiger Schmidt, sowie der Familie Schlegel für die Auswertung und alle weiteren Helfer.

Ein besonderes Dankeschön für die großzügigen Sachspenden an die Sponsoren:

  • Fa. Minox Optik GmbH, Wetzlar
  • Fa. Leica Sportoptik, Wetzlar
  • Familie Schönwetter vom "Brauhaus Obermühle", Braunfels
  • Fa. Waffen Geller, Heuchelheim
  • Fa. Schmidt Forstbekleidung, Dutenhofen

So konnte jeder Teilnehmer beim Hegegemeinschaftsschießen 2013 einen brauchbaren Preis mit nach Hause nehmen.
Ein besonderer Höhepunkt war in diesem Jahr die zusätzliche Verlosung eines „Minox BV 10x25 Fernglases“ unter allen Teilnehmern, das der glückliche Gewinner Johannes Brückmann entgegen nehmen durfte. An dieser Stelle nochmals hierfür ein herzliches Dankeschön an Frau Andrea Schmidt - Agel von der Fa. Minox aus Wetzlar.

Rainer Schneider
Schießobmann

________________________________________________________________________________________________

15.07.2013 Rüdiger Schmidt vom LJV Hessen verabschiedet

Der langjährige Bezirksobmann für das „Jagdliche Schießen“ im LJV-Bezirk Wiesbaden, Rüdiger Schmidt, Jagdverein Kreis Wetzlar von 1875 e.V., geht in den Ruhestand.
Anlässlich der diesjährigen Landesmeisterschaft wurde Rüdiger Schmidt, der das Amt über ein Jahrzehnt bekleidete, mit viel Lob und Beifall der Anwesenden und Mitglieder des LJV-Vorstandes verabschiedet.
Mit ihm verabschiedeten sich weitere altgediente Schießobleuten - Benno Fischer, Peter Seller und auch der Landesschießobmann Georg Bierschenk und Jutta Bierschenk. Für den Jagdverein Kreis Wetzlar wird Stefan Dimmer, Wetzlar als Bezirksobmann R. Schmidt nachfolgen. Zum neuen Landesschießobmann wurde Walter Siebert bestellt.

Rainer Schneider
(Obmann Schießwesen)

_________________________________________________________________________________________________

13.07.2013 Jagdverein Kreis Wetzlar wieder Hessischer Vizemeister 2013 mit der Kurzwaffe

Bei der Hessischen Landesmeisterschaft 2013 im "Jagdlichen Schießen" vom 28. Juni bis 30. Juni 2013 in Bad Hersfeld - Dammersbach belegten die Jagdschützen des "Jagdverein Kreis Wetzlar" mit 729 Ringen den 2. Platz in der Kurzwaffendisziplin!

Mit den Schützen (Einzelwertung)
Peschke, Ulrich 187 4. Platz
Dimmer, Stefan 186 6. Platz
Schäfer, Tobias 180 15. Platz
Schneider, Rainer 176 19. Platz
Tafferner, Martin (172) 22. Platz

errang unsere Mannschaft die Silbermedaille nach Rhön-Vogelsberg (747 Ringe)
und vor dem Jagdverein der Kasseler Jägerschaft (717 Ringe).

Herzlichen Glückwunsch und Waidmannsheil, liebe Jagdschützen!

____________________________________________________________________________________________________

12.05.2013 Vereinsmeisterschaft 2013 des „Jagdverein Kreis Wetzlar von 1875 e. V.“ im
Jagdlichen Schießen - Knuth Küster und Tobias Schäfer neue Vereinsmeister 2013

Unsere diesjährige Vereinsmeisterschaft fand am Samstag, den 27. April 2013 auf dem Stand des Jagdvereins Hubertus Gießen in Garbenteich statt.
Es wurde jeweils ein kompletter jagdlicher Durchgang mit der Büchse (Bock, Überläufer, Fuchs, laufender Keiler) und der Flinte (Trap, Skeet), sowie mit der Kurzwaffe (Zeit, Fertigkeit, Schnellfeuer) geschossen.
Sieger mit der Langwaffe wurde Knuth Küster mit 317 Punkten, gefolgt von Wilhelm Schmidt mit 307 Punkten und Thomas Schäfer mit 300 Punkten.
In der B/ C Klasse (Langwaffe) errang Tobias Schäfer mit 274 Pkt. den ersten Platz vor Katja Küster mit 272 Pkt. und Martin Tafferner mit 250 Pkt.
Bei der Kurzwaffe gab Tobias Schäfer seinen Einstand und siegte mit 187 Punkten, den zweiten Platz belegte Rainer Schneider mit 183 Punkten und Uli Peschke mit 178 Punkten.

Einen Dank gilt der Schießgruppe des JV Hubertus Gießen, die uns das Schießen ermöglichte.
Rainer Schneider


Bild 1: v. l.Obmann Rainer Schneider, Knut und Katja Küster, Ullrich Peschke - Bild 2: Dank an Jens Fischer

___________________________________________________________________________________

05.11.2012 Hegegemeinschaft „Eiserne Hand“ gewinnt Wanderpokal 2012

Zum diesjährigen „Hegegemeinschaftsschießen“ des JV Wetzlar hatten sich im September die Mannschaften aller Hegegemeinschaften auf dem Schießstand des „SV Tell“ in Ehringshausen zum alljährlichen Vergleichs- und Preisschießen eingefunden.
Gemessen wurde sich in den Kugeldisziplinen - stehender Bock angestrichen und kleiner Überläufer am Zielstock, sowie mit der Flinte - Kipphase einzeln und Doubletten.

Sieger wurde mit 565 Pkt. die HG „Eiserne Hand“ mit den Schützen:
• Brück, Michael
• Stunz, Andreas
• Reh, Ulrich
• Stunz, Maximilian
• Hartmann, Ralf
• Schrottky, Lutz

Den zweiten Platz mit 551 Pkt. errang die HG Lemp - Dilltal mit:
• Küster, Katja
• Krämer, Roger
• Korum, Peter
• Schäfer, Tobias
• Schäfer, Thomas
• Abel, Günter
und musste sich damit erstmals seit Jahren vom 1. Platz verabschieden.

Dritter wurden mit 549 Pkt. die Nachwuchsschützen der HG Lahntal:
• Tobias Theiß
• Felix Weller
• Björn Theiß
• Uwe Schnorr

Das Preisschießen gewann in der A/B-Klasse:
• Peter Korum mit 144 Pkt.
und in der C - Klasse:
• Oliver Geis mit 149 Pkt.

Herzlichen Dank an die Schießleiter: Peschke, Jung, Heller, Dimmer, Schmidt, H. und Schmidt. R
sowie natürlich an die Sponsoren: Büchsenmacherei C. Knörr in Hirschhausen und
Familie Schönwetter vom "Brauhaus Obermühle" aus Braunfels.

Rainer Schneider
Schießobmann

___________________________________________________________________________________

23.07.2012 Jagdverein Kreis Wetzlar Hessischer Vizemeister 2012
Bei der Hessischen Landesmeisterschaft 2012 im "Jagdlichen Schießen" vom 29.Juni bis 01.Juli in Kassel belegten die Jagdschützen des "Jagdverein Kreis Wetzlar" mit 717 Ringen den 2. Platz in der Kurzwaffendiziplin!
Mit den Schützen Rainer Schneider, Lahnau 182 Ringe - Stefan Dimmer Wetzlar 182 Ringe - Ulrich Peschke, Lahnau 181 Ringe - Martin Tafferner, Schöffengrund 172 Ringe und Rüdiger Schmidt, Solms (127 Ringe) errang unsere Mannschaft nach Hubertus Kassel (748 Ringe) und vor dem Jagdverein "Hubertus" Giessen (717 Ringe) die Hessische Vizemeisterschaft 2012.

Herzlichen Glückwunsch und Waidmannsheil, liebe Jagdschützen!

In der Einzelwertung im Kurzwaffenschießen erzielte Rainer Schneider dabei den 10. Platz, Stefan Dimmer Platz 13 und Ulrich Peschke Platz 16.
Mit der Langwaffe erreichte die 1. Mannschaft unseres Jagdvereins einen guten 11. Platz mit den Schützen Knuth Küster, Ehringshausen, Karl - Henning Watz, Hüttenberg, Stefan Dimmer, Wetzlar und Rainer Schneider, Lahnau.
Unsere 2. Mannschaft belegte Platz 22 mit den Schützen Ulrich Peschke, Lahnau, Martin Tafferner, Schöffengrund, Martin, Tobias Schäfer, Herborn und Rüdiger Schmidt, Solms
In der Kombination der Altersklasse sicherte sich Ulrich Peschke aus Lahnau einen hervorragenden 4. Platz.
Knuth Küster, Ehringshausen konnte sich in der "Kombination" auf dem 9. Platz behaupten.
In der "Großen Kombination" (Summe aus allen Disziplinen der Lang- und Kurzwaffe) erkämpfte sich Ulrich Peschke, Lahnau einen sehr guten 3. Platz!
In der B-Klasse konnte Martin Tafferner, Schöffengrund Platz 13 und Tobias Schäfer, Herborn Platz 15 erringen.
Der Vorstand dankt allen Teilnehmern ganz herzlich für die gute Vorbereitung, den hohen persönlichen Einsatz, die gezeigten Leistungen und die errungenen Erfolge.
Last not least gebührt unser Dank dem Vorbereitungsteam und den Helfern im Hintergrund.


von links: Stefan Dimmer, Reiner Schneider (Schießobmann)
Es fehlen: Rüdiger Schmidt, Ulrich Peschke, Martin Taverner
__________________________________________________________________________

10.07.2012 Knuth Küster und Ulrich Peschke neue Vereinsmeister 2012

Vereinsmeisterschaft 2012 Jagdverein Kreis Wetzlar von 1875 e. V. -"Jagdliches Schießen" -

Unsere diesjährige Vereinsmeisterschaft fand am Samstag, den 16. Juni 2012 auf dem Stand des Jagdvereins Hubertus Gießen in Garbenteich statt.
Es wurde jeweils ein kompletter jagdlicher Durchgang mit der Büchse (Bock, Überläufer, Fuchs, laufender Keiler) und der Flinte (Trap, Skeet), sowie mit der Kurzwaffe (Zeit, Fertigkeit, Schnellfeuer) geschossen.
Sieger mit der Langwaffe wurde Knuth Küster mit 319 Punkten, gefolgt von Stefan Dimmer mit 313 Punkten und Rainer Schneider mit 278 Punkten.
In der B/ C Klasse (Langwaffe) errang Katja Küster mit 239 Pkt. den ersten Platz vor Martin Tafferner 228 Pkt. und Edgar Martin mit 200 Pkt.
Bei der Kurzwaffe siegte mit 184 Punkten Uli Peschke, den zweiten Platz belegte Rainer Schneider mit 182 Punkten und Stefan Dimmer mit 179 Punkten.
Bei einer mäßigen Beteiligung zeigte sich unser Mitglied und Teilnehmer Jens Fischer, auch als Sponsor der Gießener Brauerei, unseren Siegern gegenüber recht großzügig, so dass jeder Platzierte einen Preis erhalten konnte.
Dank gilt auch der Schießgruppe des JV Hubertus Gießen für die freundliche und gute Zusammenarbeit.

Rainer Schneider


Bild 1: v. l.Obmann Rainer Schneider, Knut und Katja Küster, Ullrich Peschke - Bild 2: Dank an Jens Fischer
___________________________________________________________________________

14.02.2012 Schießkalender „Jagdverein Kreis Wetzlar“ 2012

___________________________________________________________________________

26.09.2011: Erfolgreiches Drückjagdschießtraining in Münchholzhausen!
Zur waidgerechten Jagd (Drückjagd) gehören neben dem sauberen Ansprechen und geeignetem drückjagdtauglichem „Handwerkszeug“, vor allem auch der sichere Umgang mit der Jagdwaffe und last not least natürlich die Schießfertigkeit, das sind wir besonders den Schwarzkitteln, der vermutlich meistbejagten Wildart auf Drückjagden schuldig.
Vor Aufgang der diesjährigen Drückjagden war es daher dem Vorstand ein besonderes Anliegen, unseren Mitgliedern eine adäquate Übungsmöglichkeit einzuräumen und eine hervorragende Möglichkeit dazu haben wir ja direkt vor der Haustür – das Schieß- und Jagdkino in Wetzlar - Münchholzhausen.
An drei unterschiedlichen Wochentagen im September (Mittwoch, Freitag und Samstag) konnten unsere Mitglieder kostenlos ihre Schießfertigkeiten in Münchholzhausen trainieren und verbessern. Der Schütze hatte die Möglichkeit, vor dem Schießen den Schwierigkeitsgrad der gebotenen Drückjagdszenen auszuwählen und seiner Waffe und seinen Leistungsstand anzupassen, so dass jeder Schütze individuell (für sich) trainieren konnte. Zusätzlich erhielt der Schütze auf Wunsch den von diversen Landesforstbetrieben, u.a. auch Hessenforst, geforderte jährliche Schießnachweis als Voraussetzung zur Teilnahme an fiskalischen Gesellschaftsjagden.
Zufriedene Gesichter nach dem Schießen zeugten von Übungserfolg und Spaß. „So, jetzt kann die Drückjagdsaison beginnen, ich bin gut vorbereitet“, war die durchgängige Meinung unter den rund 70 Teilnehmern.
Ein großes Dankeschön an den Organisator der Veranstaltung - Schießobmann Rainer Schneider und sein Schießleiterteam.
Mit zufriedenem Schmunzeln nahm er den Wunsch der Teilnehmer nach Neuauflage der „Wetzlarer Drückjagdübungstage“ im nächsten Jahr zu Kenntnis.
Sein Resümee als alter Routinier und Schießleiter: „Einsatz und Arbeit haben sich gelohnt, es hat etwas gebracht für die Leute. Bei der hohen Anzahl an Drückjagden im Herbst und Winter in der Region hätte ich mir aber schon ein paar Teilnehmer mehr gewünscht“.

Strecke eines erfolgreichen Drückjagdtages

____________________________________________________________________________________________________

21.07.2011: Wetzlarer Jagdschützen hessischer Mannschaftsmeister in der Kurzwaffe
Bei der Landesmeisterschaft 2011 im "Jagdlichen Schießen" wurden die Jagdschützen des Jagdvereins Kreis Wetzlar - Uli Peschke, Waldgirmes, Stefan Dimmer, Wetzlar, Michael Cornelius, Alexander Cornelius, beide Solms und Rainer Schneider, Lahnau - mit 731 Punkten Hessenmeister in der Kurzwaffe. Den 2. Platz belegte mit 723 Pkt. die KW.-Mannschaft von Frankfurt Nord-Ost vor den KW.-Schützen JV. Marburg 718 Punkte.
Einen weiteren herausragenden Erfolg erzielte U. Peschke in der Einzelwertung. Er wurde mit 190 von 200 möglichen Punkten zweitbester hessischer Kurzwaffenschütze.


(1. Platz) von links nach rechts: Michael Cornelius, Ulrich Peschke, Alexander Cornelius, Rainer Schneider. Es fehlt Stefan Dimmer.
Bericht und Bild: Hermann Heller

____________________________________________________________________________________________________

20.06.2011 Martienssen- und Jungjägerpokal 2011

Martienssenpokal 2011
Sieger Rainer Schneider
Das diesjährige Pokalschießen des Jagdvereins fand am Samstag, dem 18. Juni 2011 auf dem Stand des SV Ehringshausen statt.
Es wurde ein abweichender jagdlicher Durchgang mit der Büchse -Bock angestrichen, kleiner Überläufer sitzend, Fuchs liegend, Gams am Bergstock- und der Flinte -Kipphasen einzeln und Doubletten- unter Aufsicht des erfahrenen und altgedienten Schießleiters Eberhardt Stunz - geschossen.
Sieger des Martienssenpokals wurde Rainer Schneider mit 226 Punkten, gefolgt von Silvia Schlegel mit 156 Punkten und Günter Abel mit 154 Punkten.

Jungjägerpokal 2011
Sieger Heiko Wenzel mit 194 Ringen. Den zweiten Platz belegte Lavinia Dittmar mit 189 Ringen.
Bei der ausgesprochen mäßigen Beteiligung, aber zuträglicher Stimmung, konnte sich jeder Teilnehmer einen Preis mitnehmen und die diesjährigen Schießnadeln erringen.


von links: G. Abel, S. Schlegel, H. Wenzel, L. Dittmar, R. Schneider

____________________________________________________________________________________________________

28.05.2011 Vereinsmeisterschaft 2011
Stefan Dimmer neuer Vereinsmeister mit der Lang- und Kurzwaffe
Die diesjährige Vereinsmeisterschaft des Jagdvereins fand am Samstag, den 28. Mai 2011 auf dem Stand des Jagdvereines Gießen in Garbenteich statt.
Es wurde jeweils ein kompletter jagdlicher Durchgang mit der Büchse (Bock, Überläufer, Fuchs, laufender Keiler) und der Flinte (Trap, Skeet), sowie mit der Kurzwaffe (Zeit, Fertigkeit, Schnellfeuer) durchgeführt.
Sieger der Langwaffe wurde Stefan Dimmer mit 314 Punkten, gefolgt von Jens Fischer mit 299 Punkten und Rainer Schneider mit 286 Punkten.
In der C Klasse errang Martin Tafferner mit 259 Pkt. den ersten Platz, nachfolgt Tobias Schäfer mit 236 Pkt. und Katja Küster mit 214 Pkt.
Bei der Kurzwaffe siegte mit ansehnlichen 188 Punkten Stefan Dimmer, den zweiten Platz belegte Uli Peschke, dicht gefolgt mit 187 Punkten und Rainer Schneider mit 183 Punkten.
Trotz der mäßigen Beteiligung zeigte sich unser Mitglied und Teilnehmer Jens Fischer (Gießener Brauerei) als Sponsor unseren Siegern gegenüber recht großzügig, so dass sich jeder Platzierte einen Preis abholen konnte.
Dank gilt auch der Schießgruppe des JV Gießen für die freundliche und gute Zusammenarbeit.
Rainer Schneider, Obmann

____________________________________________________________________________________________________

28.04.2011 Waffe gut - (fast) alles gut!
Unserem Obmann für das Schießwesen, Rainer Schneider, war die Freude über die gut besuchte Veranstaltung regelrecht anzumerken. Noch rechtzeitig vor Aufgang der Bockjagd am 01. Mai hatten 20 Vereinsmitglieder den angesetzten Übungstermin am 28. April zum Kontroll- bzw. Anschießen der Waffe genutzt. Zur waidgerechten Jagd gehört eben auch funktionsfähiges Handwerkzeug und mancher Schütze war sichtlich überrascht, dass die Treffpunktlage der überwinterten Rehwildwaffe nicht der Erwartung entsprach. Aber nach ein, zwei kleinen Korrekturen sah man zufriedene Gesichter. Kleines Schmankerl für unsere Mitglieder, Startgeld wurde erstmals zu diesen Übungsschießen nicht erhoben. Das nächste Kontroll- und Anschießen ist für die 1. Maiwoche (Donnerstag, 05. Mai, ebenfalls kostenlos) terminiert.

"Hier stimmte die Treffpunktlage"