Leiter

Horst Kasperski
Cranachstraße 2
35578 Wetzlar

Tel. 06441-97610
Fax 06441-976115
Email: Aus- und Weiterbildung

Fachausbilder im Jagdverein Kreis Wetzlar von 1875 e.V.

Dr. Thiel, Cetina
Wildtierkrankheiten, -seuchen, Gesetzliche Bestimmungen

Hellwig, Jan
Jagdrecht, Natur-, Tier und Umweltschutz

Jung, Winfried
Waffenkunde u. -handhabung, Munitionskunde, Jagdoptik

Kessler, Kai
Waffenkunde u. -handhabung

Klee, Wilfried
Federwild

Krämer, Roger
Haarwild, Fangjagd

Peschke, Ulrich
Waffenkunde u. -handhabung, Munitionskunde, Jagdoptik

Ruppert, Thilo
Schießausbildung

Schäfer, Tobias
Schießausbildung

Schaub, Dieter
Land- und Waldbau

Schneider, Rainer
Schießausbildung

Kasperski, Horst
Jagdrecht, Natur-, Tier und Umweltschutz

Will, Mike
Jagdhundewesen, Brauchtum, Jagdbetrieb, Schießausbildung

Ich will Jägerin / Jäger werden! (Neuer Kurs 2019)

Jungjägerlehrgang 2019:
Der Jagdverein Kreis Wetzlar plant wieder für das Frühjahr 2019 einen Ausbildungslehrgang zur Jägerin / zum Jäger in Wetzlar - Hermannstein.
Der Lehrgang findet vornehmlich als Wochenendlehrgang plus einwöchigem Intensivkurs direkt vor der Prüfung im Prüfungsort Bad Münster am Stein in Rheinland-Pfalz statt.
Dem Kurs vorgeschaltet sind zwei unverbindliche Infoabende am 12. Dezember 2018 und am 18. Januar 2019 im Vereinsheim "Engelstal" in Wetzlar – Hermannstein. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr.
Für Rückfragen steht Ihnen unser geschäftsführender Vorstand (Kontaktdaten siehe Seite Vorstand) gern zur Verfügung.

Die Lehrgangskosten einschließlich Unterrichtsmaterialien, Jagdhaftpflichtversicherung, Übungswaffen und Munition, Lehrbücher, DVD`s   belaufen sich auf 1990.- €, * zuzüglich der staatliche Prüfungsgebühr sowie mögliche Unterkunfts- / Verpflegungskosten am Prüfungsort in Bad Münster am Stein / Rheinland-Pfalz.
* Preisänderungen zu Lehrgangskosten, Prüfungsgebühr, etc. behalten wir uns grundsätzlich vor.

Anmeldungen an die Geschäftsstelle - Thomas Schäfer, Weilburger Straße 19 in 35745 Herborn oder per mail an Anmeldung Jungjägerkurs
Anmeldung zum Download: Seite 1 und Seite 2

Zweiter Jungjägerlehrgang 2018

Aufgrund der großen Nachfrage plant der Jagdverein Kreis Wetzlar für den Sommer 2018 einen zweiten Ausbildungslehrgang zur Jägerin / zum Jäger in Wetzlar - Hermannstein. Der Lehrgang findet vornehmlich als Wochenendlehrgang plus einwöchigem Intensivkurs direkt vor der Prüfung im Prüfungsort Bad Münster am Stein in Rheinland-Pfalz statt. Der Kurs findet vorraussichtlich vom 30.Juni 2018 bis zum 02.September 2018 im Vereinsheim "Engelstal" in Wetzlar – Hermannstein statt. Die Prüfungswoche findet dann vom 22.09. bis zum 28.09.2018 in Bad Münster am Stein statt. Für Rückfragen steht Ihnen unser geschäftsführender Vorstand (Kontaktdaten siehe Seite Vorstand) gern zur Verfügung.

Die Lehrgangskosten einschließlich Unterrichtsmaterialien, Jagdhaftpflichtversicherung, Übungswaffen und Munition, Lehrbücher, DVD`s belaufen sich auf 1990.- €, * zuzüglich der staatliche Prüfungsgebühr sowie mögliche Unterkunfts- / Verpflegungskosten am Prüfungsort in Bad Münster am Stein / Rheinland-Pfalz. * Preisänderungen zu Lehrgangskosten, Prüfungsgebühr, etc. behalten wir uns grundsätzlich vor.

Anmeldungen an die Geschäftsstelle - Thomas Schäfer, Weilburger Straße 19 in 35745 Herborn oder per mail an Anmeldung Jungjägerkurs
Anmeldung zum Download: Seite 1 und Seite 2

 

Jungjägerkurs 01/2018 gestartet

Mit der Rekordzahl von 29 Teilnehmern ist am Samstag, den 17.Februar der erste von zwei Ausbildungskursen zum Erwerb des Jagdscheins im Vereinsheim des Jagdvereins Kreis Wetzlar im Engelstal bei Hermannstein gestartet. 22 Männer und 7 Frauen werden nun in den nächsten Wochen von unseren erfahrenen Ausbildern auf ihre Prüfung Ende Mai bei der Jagdschule Seibt vorbereitet. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg und Waidmannsheil für die Prüfung!

 

Jungjägerlehrgang 2017

Der Jagdverein Kreis Wetzlar plant wieder für das Frühjahr 2017 einen Ausbildungslehrgang zur Jägerin / zum Jäger in Wetzlar - Hermannstein. Der Lehrgang findet vornehmlich als Wochenendlehrgang plus einwöchigem Intensivkurs direkt vor der Prüfung im Prüfungsort Bad Münster am Stein in Rheinland-Pfalz statt. Dem Kurs vorgeschaltet sind zwei unverbindliche Infoabende am 14. Dezember 2016 und am 13. Januar 2017 im Vereinsheim "Engelstal" in Wetzlar – Hermannstein. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Für Rückfragen steht Ihnen unser geschäftsführender Vorstand (Kontaktdaten siehe Seite Vorstand) oder unser Ausbilder Winfried Jung (Tel. 06441 - 1630) gern zur Verfügung.

Die Lehrgangskosten einschließlich Unterrichtsmaterialien, Jagdhaftpflichtversicherung, Übungswaffen und Munition, Lehrbücher, DVD`s belaufen sich auf 1990.- €, * zuzüglich der staatliche Prüfungsgebühr sowie mögliche Unterkunfts- / Verpflegungskosten am Prüfungsort in Bad Münster am Stein / Rheinland-Pfalz. * Preisänderungen zu Lehrgangskosten, Prüfungsgebühr, etc. behalten wir uns grundsätzlich vor.

Anmeldungen an die Geschäftsstelle - Thomas Schäfer, Weilburger Straße 19 in 35745 Herborn oder per mail an Anmeldung Jungjägerkurs
Anmeldung zum Download: Seite 1 und Seite 2

Ältere Beiträge

mehr erfahren

Vorinfo zum Jungjägerlehrgang I/2016:

Der Jagdverein Kreis Wetzlar plant für die Frühjahr 2016:

• einen Ausbildungslehrgang (vornehmlich Wochenendlehrgang) zur Jägerin /
zum Jäger in Wetzlar - Hermannstein. Beginn: Nach Sachstand voraussichtlich im
Februar mit Prüfungstermin im Mai 2016
• Rückfragen bitte an den geschäftsführenden Vorstand oder Winfried Jung,
Tel. 06441 - 1630
• Lehrgangskosten einschließlich Unterrichtsmaterialien, Jagdhaftpflichtversicherung,
Übungswaffen und Munition, Lehrbücher, DVD`s 1990.- € *
• Zuzüglich staatliche Prüfungsgebühr sowie mögliche Unterkunfts- /
Verpflegungskosten am Prüfungsort in Bad Münster am Stein / Rheinland-Pfalz.
• * Preisänderungen zu Lehrgangskosten, Prüfungsgebühr, etc. behalten wir uns grundsätzlich vor.
• Anmeldungen an die Geschäftsstelle - Thomas Schäfer, Weilburger Straße 19 in 35745
Herborn oder per mail an Anmeldung Jungjägerkurs

Dem Kurs vorgeschaltet sind zwei unverbindliche Infoabende Ende 2015 / Anfang 2016 im Vereinsheim "Engelstal" in Wetzlar - Hermannstein, zu dem der Vorstand alle Interessierten ganz herzlich einläd. Termine werden zeitgerecht veröffentlicht. Ihr Interesse am Kurs und / oder den Infoabenden teilen Sie uns bitte mit Anschrift und Telefonnummer mit, Sie werden dann zusätzlich persönlich benachrichtigt.

_______________________________________________________________________________________________

Informationsabend zum Jungjägerkurs I/2015 in Hermannstein

Der Vorstand läd alle Interessierten zu einem unverbindlichen Infoabend am 07. Januar 2015 um 19.00 Uhr ins Vereinsheim "Engelstal" 35586 Wetzlar - Hermannstein ein.
Anfahrt von Wetzlar / Aßlar kommend: Richtung Hohenahr / Blasbach - Ortsausgang Hermannstein - an der Landstraße zwischen Hermannstein und Blasbach, erster Abzweig links - Engelstal

Anfahrt über BAB A45: AK Wetzlar-Nord - Richtung Hohenahr bis Blasbachtalstraße - rechts ab Richtung Wetzlar / Hermannstein - nach der Autobahnbrücke rechts ab - Engelstal

___________________________________________________________________________________________

Informationsabend zum Jungjägerkurs I/2015 in Hermannstein

Der Vorstand läd alle Interessierten zu einem unverbindlichen Infoabend am 04. Februar 2015 um 19.00 Uhr ins Vereinsheim "Engelstal" 35586 Wetzlar - Hermannstein ein.
Anfahrt von Wetzlar / Aßlar kommend: Richtung Hohenahr / Blasbach - Ortsausgang Hermannstein - an der Landstraße zwischen Hermannstein und Blasbach, erster Abzweig links - Engelstal

Anfahrt über BAB A45: AK Wetzlar-Nord - Richtung Hohenahr bis Blasbachtalstraße - rechts ab Richtung Wetzlar / Hermannstein - nach der Autobahnbrücke rechts ab - Engelstal

___________________________________________________________________________________________

Termine:

Kurzinfo zum Lehrgang I/2015:

Der Jagdverein Kreis Wetzlar plant für die 1. Jahreshälfte 2015:

• einen weiteren Ausbildungslehrgang (vornehmlich Wochenendlehrgang) zur Jägerin / zum Jäger in Wetzlar - Hermannstein. Beginn: Voraussichtlich im Februar / März 2015 mit Prüfungstermin im Mai/Juni 2015

• Rückfragen bitte an den geschäftsführenden Vorstand oder Winfried Jung, Tel. 06441 - 1630

• Lehrgangskosten einschließlich Unterrichtsmaterialien, Jagdhaftpflichtversicherung, Übungswaffen und Munition, Lehrbücher, DVD`s 1990.- € *

• Zuzüglich staatliche Prüfungsgebühr sowie mögliche Unterkunfts- /Verpflegungskosten am Prüfungsort.

* Preisänderungen zu Lehrgangskosten, Prüfungsgebühr, etc. behalten wir uns grundsätzlich vor.

• Anmeldungen an die Geschäftsstelle - Thomas Schäfer, Weilburger Straße 19 in 35745 Herborn oder per mail an jungjaegerkurs@jagdverein-wetzlar.de

Dem Kurs vorgeschaltet sind zwei unverbindliche Infoabende im Vereinsheim "Engelstal" in Wetzlar - Hermannstein, zu dem der Vorstand alle Interessierten herzlich einläd. Termine werden zeitgerecht veröffentlicht.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schulung Probenentnahme Trichinen
Auf Grund verschiedener Anfragen beabsichtigt der Landrat des Lahn-Dill-Kreises, Abt. Veterinärwesen und Verbraucherschutz voraussichtlich im September 2012 eine weitere Schulung zur Entnahme von Trichinenproben gemäß § 6 Absatz 2 Satz 1 Nummer 1 Tierische Lebensmittel-Überwachungsverordnung anzubieten.

Interessenten melden sich bitte direkt bis zum 01.09.2012 unter Angabe der Telefonnummer oder E-Mail-Adresse an:
Tel.: 06441-4077713 oder eMail: veterinaeramt@lahn-dill-kreis.de.
Nach Eingang der Meldungen erfolgt persönliche Einladung mit Terminangabe.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------

20.03.2014 Jungjägerkurs I/2014 hat Fahrt aufgenommen!

Nach planmäßigem Auftakt am 15. Februar startete der Jungjägerkurs I/2014 mit 15 Teilnehmern, davon 1/4 junge Damen richtig durch. Gleich am nächsten Tag bereicherte gelebte Jagdtradition und Praxis den Unterricht - die Kursteilnehmer nahmen am stilvoll und waidgerechten Streckelegen der Fuchswoche teil und lernten so ganz nebenbei, wo stehen Schützen, Jagdhornbläser und Corona am Streckenplatz und in welcher Reihenfolge liegt das Wild.
Ein besonderes Highlight war auch das Training auf den "Laufenden Keiler" im Jagd - und Schießkino in Münchholzhausen. Aufmerksam und wissbegierig verfolgten die Teilnehmer die Instruktionen und Ausführungen Ihrer Schießausbilder und überraschten diese anschließend mit ausnahmlos guten Schießergebnissen - im Prüfungsfalle hätten diese Disziplin alle bestanden.
Dies trägt natürlich auch zu einer lockeren und gelösten Stimmung im Kurs bei und ermutigt auch etwas hinsichtlich der Bewältigung des weiteren Ausbildungsstoffes. Der Vorstand wünscht allen Kursteilnehmern weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Kurs und schon jetzt ein kräftiges Waidmannsheil für die im Mai anstehende Prüfung.

_______________________________________________________________________________________________

Schulung Probenentnahme Trichinen

Auf Grund verschiedener Anfragen beabsichtigt der Landrat des Lahn-Dill-Kreises, Abt. Veterinärwesen und Verbraucherschutz kurzfristig eine Schulung zur Entnahme von Trichinenproben gemäß § 6 Absatz 2 Satz 1 Nummer 1 Tierische Lebensmittel-Überwachungsverordnung anzubieten.

Interessenten melden sich bitte direkt bis zum 29.06.2012 unter Angabe der Telefonnummer oder E-Mail-Adresse an:
Tel.: 06441-4077713 oder eMail: veterinaeramt@lahn-dill-kreis.de.

Nach Eingang der Meldungen erfolgt persönliche Einladung mit Terminangabe.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------

23.06.12: Nachtfalterexkursion

Beginn um 21.00 Uhr am Vereinsheim in Wetzlar - Hermannstein im "Engelstal" (Anfahrtskizze siehe Vereinsheim). Ende gegen 01.00 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos.

Begrenzte Teilnehmerzahl. Bitte rechtzeitig anmelden bei Wilfried Klee, Tel. 06441 - 63337.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------

15. und 16.06.2012: Ausbildungslehrgang für die Fangjagd

Ausbildungslehrgang für die Fangjagd. Zweitägiger Kurs für Vereinsmitglieder mit einem Unterrichtsteil "Theorie" und einem Teil "Praktische Unterweisung" im Revier.
Ausbildungsort: Vereinsheim in Wetzlar - Hermannstein im "Engelstal" (Anfahrtskizze siehe Vereinsheim). Anmeldungen bitte an Roger Krämer 06443/2399. Es wird eine Kostenpauschale erhoben
Die erfolgreiche Teilnahme (Bescheinigung durch den Jagdverein Kreis Wetzlar) berechtigt zur Ausübung der Fangjagd in Hessen.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------

17.05.12 und 20.05.12: Vogelstimmenwanderung

Vogelstimmenwanderung mit Wilfried Klee (Ausbilder im Jungjägerkurs). Die Teilnehmer erfahren hautnah, was da alles singt und fliegt. Sofern vorhanden, sollten die Teilnehmer ein Fernglas zu besseren Beobachtung und zur näheren Bestimmung ein "Naturführer zur heimischen Vogelwelt" mitbringen.Die Teilnahme ist kostenlos.

Termine am 17.05. und 20.05.2012. Beginn jeweils um 08.00 Uhr am Vereinsheim in Wetzlar - Hermannstein im "Engelstal" (Anfahrtskizze siehe Vereinsheim). Dauer ca. drei Stunden

Begrenzte Teilnehmerzahl. Bitte rechtzeitig anmelden bei Wilfried Klee, Tel. 06441 - 63337.

___________________________________________________________________________________________

Kurzinfo zum Lehrgang II/2012:

Der Jagdverein Kreis Wetzlar von 1875.e.V. bietet:

  • voraussichtlich beginnend im August 2012 einen weiteren Ausbildungslehrgang (ca. 10 Wochen, vornehmlich Wochenendlehrgang) zur Jägerin / zum Jäger an
  • Rückfragen bitte an den geschäftsführenden Vorstand oder
    horst.kasperski@jagdverein-wetzlar.de
  • Lehrgangskosten einschließlich Unterrichtsmaterialien, Jagdhaftpflichtversicherung, Übungswaffen und Munition, Lehrbücher, DVD`s 1990.- €
    Nachlass für Schüler, Studenten und Auszubildende 200.-€.
    Zuzüglich staatliche Prüfungsgebühr 214.- € sowie mögliche Unterkunfts- / Verpflegungskosten am Prüfungsort. (Änderungen grundsätzlich vorbehalten)
  • Infos und Anmeldungen:
    Geschäftsstelle - Thomas Schäfer, Weilburger Straße 19 in 35745 Herborn
  • oder unter jungjaegerkurs@jagdverein-wetzlar.de
  • Ein unverbindlicher Info - Abend wird zeitgerecht angeboten und veröffentlicht.

___________________________________________________________________________________________

Die Deutschen meinen: Jagd ist wichtig

- Repräsentative Umfrage 2011: Arbeit der Jäger anerkannt -

Schlechtes Image der Jäger? Von wegen: Rund 80 Prozent der Deutschen sind überzeugt, dass die Jagd notwendig ist, um Wildbestände zu regulieren sowie Wildschäden in Wald und Feld vorzubeugen. Die Fütterung von Wild in Notzeiten befürworten 85 Prozent der Deutschen. Dass Jäger die Natur lieben, denken sogar fast 90 Prozent der Bundesbürger. Zu diesen Ergebnissen kommt das Institut für Marktforschung und Kommunikation, Bremer und Partner GmbH (IFA).

Im Auftrag des Deutschen Jagdschutzverbandes (DJV) befragte das Institut in einer repräsentativen Umfrage über 1.000 Teilnehmer ab 15 Jahren aus allen Alters- und Gesellschaftsgruppen. Eine deutliche Mehrheit erkennt das Engagement der Jäger für Wildtiere und Umwelt an: 70 Prozent (plus 4 Prozentpunkte gegenüber 2008) finden die Aussage "Jäger investieren viel Zeit in den Naturschutz" zutreffend und 69 Prozent (plus 5 Prozentpunkte) meinen, dass Jäger vielen selten gewordenen Arten helfen. Immerhin die Hälfte der Deutschen gab bei der Umfrage an, Kontakt mit Jägern gehabt zu haben - was durchweg zu noch besseren Noten führte.

Die Aussage, dass Jäger aus Lust am Töten auf die Jagd gehen, findet übrigens kaum Zustimmung: 87 Prozent der Deutschen waren anderer Meinung. Vor knapp 10 Jahren lag die Quote bei 77 Prozent. Seit 1999 ist der Prozentsatz der Deutschen deutlich gestiegen, die Jagd und Jäger in den Medien bewusst wahrnehmen - von 9 auf jetzt 27 Prozent. Mehr Zustimmung und Interesse für Jagd und Jäger in der Bevölkerung - dieser Trend geht einher mit einer steigenden Zahl von Jagdscheininhabern in Deutschland. Waren es 1990/91 noch 321.700, lag deren Zahl im Jagdjahr 2009/10 bereits bei 350.500.

Daran hat auch der Jagdverein Wetzlar von 1875 e.V. seinen Anteil!

Der Jagdverein Wetzlar von 1875.e.V. bietet im September 2011 bereits den 2. Ausbildungs-lehrgang zum Jäger bzw. zur Jägerin in diesem Jahr an! Von Februar bis Mai 2011 absolvierten 11 Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Frühjahrslehrgang des Jagdvereins Wetzlar im Vereinhaus im Engelstal in Wetzlar-Hermannstein. Mit einer Ausbildungszeit von 2-3 Monaten bietet die Ausbildung des JV Wetzlar einen weit schnelleren Weg zum Jagdschein an als die benachbarten Jagdvereine und kann zudem eine äußerst hohe Erfolgsquote vorweisen. Dagegen liegen die Kosten nicht wesentlich höher als bei der einjährigen Ausbildung der anderen Jagdvereine.

Insgesamt 9 Ausbilderinnen und Ausbilder schulen dort in rund 250m Ausbildungsstunden die Jungjägeranwärterinnen und -anwärter in den Fächern Wildtierkunde, Jagdbetrieb und Brauchtum, Wildhege, Jagdhundewesen, Wildbrethygiene, Wildkrankheiten, Waldbau und Landbau und Jagdwaffentechnik. Auf Hochsitzen auf dem Gelände des Vereinshauses wird die praktische Waffenhandhabung im Jagdbetrieb gründlich geübt. Ein sogenannter Fallenparcours ist in Planung und steht kurz vor der Ausführung. Auf dem Schießstand Ehringshausen unterweisen drei Schießlehrer gründlich im Schießen mit der Flinte am Kipphasenstand, mit der Büchse auf Bock- und Überläuferscheibe und mit der Kurzwaffe im Antragen des Fangschusses. Nach 9 bis 10 Wochenenden mit Blockunterricht an Samstagen und Sonntagen sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr gründlich auf das Ablegen der Jägerprüfung vorbereitet. Diese findet im Bundesland Niedersachsen in Dannenberg statt. Vom 09.12. – 13.12.2011 wird die Endschulung mit Wiederholungen und Schießtrainings unter Leitung der Jägerschule Seibt durchgeführt; vom 14.12. – 16.12.2011 schließt sich die Jägerprüfung an, die aus einem schriftlichen, einem praktischen, einem mündlichen Prüfungsteil und einer Schießprüfung besteht. Sind alle Prüfungsteile erfolgreich bestanden, wird ein Prüfungszeugnis ausgehändigt, das zum sofortigen Lösen des ersten Jagdscheins berechtigt, der im gesamten Bundesgebiet gültig ist.

Seit 2005 praktiziert der JV Wetzlar diese Ausbildung in Kooperation mit der Jägerschule Seibt sehr erfolgreich und hat so über 100 Jägerinnen und Jäger zum Jagdschein geführt. Die Erfolgsquote liegt bei durchschnittlich 90 % im „ersten Anlauf“. Trotz bester Ausbildung ist das Bestehen einer Prüfung immer auch ein Stück Nervensache der einzelnen Teilnehmerin und des einzelnen Teilnehmers. So kann es im Einzelfall vorkommen, dass die Prüfung wiederholt werden muss. Einschließlich der Prüfungswiederholungen aber liegt die Gesamterfolgsquote der Jägerausbildung des JV Wetzlar bei über 98 %!

Nach erfolgreicher Jägerprüfung können die Jungjägerinnen und Jungjäger an einem Aufbaulehrgang zur Durchführung der Fallenjagd teilnehmen, ein entsprechendes Teilnahmezertifikat ist die Voraussetzung zur Ausübung der Fallenjagd.

Schließlich werden alle erfolgreichen Lehrgangsabsolventen feierlich durch den Jägerschlag in die Reihen der Jägerschaft aufgenommen. Die nächste „Freisprechung“ findet für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Ausbildungsjahres 2010 am Samstag, den 21. Mai 2011 im Vereinshaus statt.

___________________________________________________________________________

06.02.2012: Jägerschlag Jungjägerlehrgang 2011

Der traditionelle "Jägerschlag" des Jungjägerkurs 2011 findet im Rahmen der Jahreshauptversammlung 2012 am Freitag, den 16. März 2012 statt.
Beginn um 19.00 Uhr im Gasthaus "Zur Post" (bei Rühl´s) in 35586 Wetzlar - Hermannstein in der Wetzlarer Straße 30.

Freunde und Angehörige der Jungjäger sind zur Teilnahme an der feierlichen Aufnahme der jungen Jäger und Jägerinnen in die Reihen der heimischen Jägerschaft herzlich eingeladen und willkommen.

____________________________________________________________________________________

Ausbildungswochenenden und Schießtermine für den Frühjahrslehrgang 2012:

Lehrgangsplan (Planung):

Samstag, 01.02. Lehrgangsbeginn / Unterricht "Vereinsheim Engelstal"
Sonntag, 12.02. Unterricht

Samstag, 18.02. Unterricht
Sonntag, 19.02. Unterricht

Donnerstag, 23.02. Schießausbildung Schießstand Ehringshausen

Samstag, 25.02. Unterricht
Sonntag, 26.02. Unterricht

Donnerstag, 01.03. Schießausbildung Schießstand Ehringshausen

Samstag, 03.03. Schießausbildung / Unterricht
Sonntag, 04.03. Unterricht

Donnerstag, 08.03. Schießausbildung Schießstand Ehringshausen
Samstag, 10.03. Unterricht
Sonntag, 11.03 Unterricht

Donnerstag, 15.03. Schießausbildung Schießstand Ehringshausen

Samstag, 17.03. Unterricht
Sonntag, 18.03. Unterricht

Samstag, 24.03. Unterricht
Sonntag, 25.03. Unterricht

Donnerstag, 29.03. Schießausbildung Schießstand Ehringshausen

Samstag, 31.03. Unterricht
Sonntag, 01.04. Unterricht

Samstag, 21.04. Schießausbildung Schießstand Ehringshausen
Sonntag, 22.04. Optional

Die Lehrgangskosten betragen einschließlich Unterrichtsmaterialien, Jagdhaftpflichtver-sicherung, Übungswaffen und Munition, Lehrbücher, DVDs 1990.- €

  1. für Schüler, Studenten und Auszubildende 1790.-€.Zusätzliche Kosten: staatliche Prüfungsgebühr i. H. v. 214.-€ sowie Unterkunftskosten im Rahmen der 7-tägigen Endschulung einschließlich der Prüfungstage in Lüchow - Dannenberg ca. 28.- € bis 35.- € pro Tag.Für Rückfragen steht der geschäftsführende Vorstand gerne zur Verfügung.
    Anmeldungen können ab sofort an die Geschäftsstelle, an den Vorstand oder unter Kontakt erfolgen.

_________________________________________________________________________

19. Juni 2011
100 % Erfolgsquote beim Frühjahrs-Jungjägerlehrgang des JV Wetzlar von 1875 e.V.

Am 27. Mai 2011 legten alle 11 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Jungjägerausbildungslehrgangs Frühjahr 2011 des Jagdvereins Wetzlar von 1875.e.V. erfolgreich die Jägerprüfung ab, damit beträgt die Erfolgsquote 100%. An 10 Wochenenden vom 12. Februar 2011 bis zum 15. Mai 2011 erwarben die Jungjägeranwärter in den Ausbildungsräumlichkeiten des Jagdvereins Wetzlar im Engelstal gründliche Kenntnisse in allen Ausbildungsbereichen. Für die Ausbildung steht ein Raum mit zahlreichen Präparaten und Demonstrationsobjekten zur Verfügung; ein Fangparcours befindet sich im Bau; zwei Hochstände wurden zu Lehrzwecken errichtet, um das den UV-Vorschriften entsprechende Auf- und Abbaumen zu schulen; im Schulungsraum steht eine moderne EDV-Ausrüstung mit Laptop und Beamer zur Verfügung; praktische Übungen finden auf dem großzügigen Außengelände statt; eine Hundeprüfung wird am vereinseigenen Hundegewässer bei Oberlemp unter Leitung von Ehrhard Haas demonstriert. Und schließlich versorgt der Hausverwalter Egon Gojtka die Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmer an jedem Lehrgangstag mit einem reichhaltigen Frühstück und mit abwechslungsreichem, schmackhaftem Mittagessen zu bescheidenen Preisen.
Insgesamt absolvierten die Anwärter rund 255 Ausbildungsstunden, darunter allein 8 Schießtrainingseinheiten auf dem Schießstand in Ehringshausen. Die in Niedersachsen abzulegende Schießprüfung fordert von den Jungjägeranwärtern, von 15 laufenden Kipphasen, die von rechts wie von links anlaufen können, 10 zu treffen (zum Vergleich: in Hessen sind von 8 Kipphasen, die ausschließlich von rechts anlaufen, 5 Hasen zu treffen). An diese Ausbildung schloss sich die Endschulung vom 21. bis 24. Mai unter der Regie der Jagdschule Seibt in Dannenberg in Niedersachsen mit rund 40 Ausbildungsstunden an. Die Endschulung dient der Gewöhnung an den dortigen Schießstand und der Wiederholung des zuvor erworbenen Wissens sowie zum intensiven Training der rund 3000 Prüfungsfragen aus dem niedersächsischen Prüfungsfragenverzeichnis. Vom 25. bis 27. Mai fand die Jägerprüfung vor dem staatlichen Prüfungsausschuss unter der Leitung des Kreisjägermeisters Lüchow/Dannenberg statt. Im Gegensatz zu den Jägerprüfungen in Hessen dürfen dort keine Ausbilder als Gast an den Jägerprüfungen teilnehmen.
Das bewährte Ausbilderteam um Ausbildungsleiter Peter Seibert mit den Ausbildern Wolfgang Blum (Hundewesen), Ehrhardt Haas (Hundeprüfungen), Winfried Jung (Waffenkunde, Schießen), Wilfried Klee (Federwild), Roger Krämer (Haarwild, Fangjagd), Karl-Heinz Kuchenbecker (Jagdbetrieb, Brauchtum, Wildbrethygiene), Uli Peschke (Waffenkunde, Schießen), Rainer Schneider (Schießen), Dieter Schaub (Waldbau, Landbau), Peter Seibert (Jagdrecht) und Dr. Renate Vollmer (Wildkrankheiten) freut sich mit den erfolgreichen Absolventen und ist außerordentlich zufrieden mit diesem Ergebnis. Zugleich ist allen Ausbildern und Teilnehmern bewusst, dass erst viel Übung, Erfahrungsaustausch mit und Anleitung durch erfahrene Jäger sowie ständige Fort- und Weiterbildung aus Jungjägern erfolgreiche und waidgerechte Jäger machen.
Darüber hinaus erfüllt es das Ausbildungsteam und den Verein mit Stolz, dass unter den erfolgreichen Teilnehmern fünf Mitarbeiter der heimischen Firmen LEICA und MINOX sind, die ihre neu erworbenen Kompetenzen auch im Interesse ihrer Arbeitgeber unter anderem in Entwicklung und Vertrieb der neu auf den Markt gebrachten Zieloptiken nutzen werden.
Der Jagdverein Wetzlar von 1875 e.V. legt größten Wert auf die Feststellung, dass es sich um eine vereinsinterne Jägerausbildung handelt. Jede Jungjägeranwärterin und jeder Jungjägeranwärter kann nur als Vereinsmitglied an der Ausbildung teilnehmen. Der Verein sorgt dafür, dass alle Anwärter schon während der Ausbildung Kontakt zu einem Jagdausübungsberechtigten haben, so dass nach dem Lösen des ersten Jagdscheins eine verbindliche Jagdgelegenheit besteht. Die Ausbildungsinhalte werden über díe Ausbildungsmaterialien von Wildmeister Siegfried Seibt vermittelt. Dabei handelt es sich um didaktisch hervorragende Materialien, die stets auf dem neuesten Stand sind. Der Vorteil der Wetzlarer Ausbildung liegt einerseits in der überschaubaren Ausbildungsdauer von rund 3 Monaten, die sich gut mit beruflichen Belangen vereinbaren lässt, andererseits ist gewährleistet, dass nicht ausschließlich das Kurzzeitgedächtnis beansprucht wird, ein Einwand, der immer wieder gegenüber der Ausbildung an Jagdschulen ins Feld geführt wird. Schließlich sind die Kosten von 1990 Euro bzw. 1790 Euro für Schüler, Auszubildende und Studenten, zu denen noch die Prüfungsgebühr und die Unterbringungskosten einschließlich Verpflegung für die Endschulung kommen, akzeptabel. Eine Jungjägerausbildung, die sich über 10 Monate mit bis zu drei Terminen pro Woche erstreckt, kostet kaum weniger in der Summe aller Ausgaben, insbesondere unter Berücksichtigung der Kosten für die notwendigen Fahrten. Die Lehrgangsgebühren des Jagdvereins Wetzlar von 1875 e.V. enthalten alle Unterrichtsmaterialien, Lehrbücher, Schießstandgebühren, Munitionskosten und Versicherungsgebühren. Alles in allem ist das Jägerprüfungszeugnis in Wetzlar für rund 2350 (bzw. 2150 Euro für Schüler, Auszubildende und Studenten) zu haben. Zu guter letzt tragen die erfolgreichen Jungjäger des JV Wetzlar mit einem Durchschnittsalter von 33 Jahren auch ein wenig zur Verjüngung der Jägerschaft bei; die beiden jüngsten Lehrgangsteilnehmer vollenden Anfang Juli 2011 ihr 16. Lebensjahr.

Die erfolgreichen Lehrgangsteilnehmer

10.06.2011 Alle Jungjäger haben das grüne Abitur bestanden!
Der Jagdverein Kreis Wetzlar hat erfolgreich 12 Jungjäger ausgebildet. Diese wurden nun mit dem Jägerschlag in die Reihen der Jäger aufgenommen. Auf dem Gelände des Vereinsheims im Engelstal bei Hermannstein fanden sich dazu die frisch gebackenen Jäger mit Ihren Ausbildern, sowie Familienangehörigen und Freunden zu einer Feierstunde ein. Nach den einführenden Worten des Ausbildungsleiters Peter Seibert wurden folgende Kursteilnehmer von den Ausbildern Karl-Heinz Kuchenbecker, Wilfried Klee und Roger Krämer in den Jägerstand erhoben: Oliver Diehl, Simon Göttlicher, Manuela Karl, Torsten Maikranz, Edgar Martin, Tobias Rumpf, Jens Schütz, Martin Tafferner, Kevin Tost, Frank Winter, Christine Wojciechowski und Lavinia Dittmar. Die Bläsergruppe des Jagdvereins umrahmte die Veranstaltung mit den traditionellen Jagdsignalen. Hornmeister Otto Biedenkopf und die Obfrau der Bläsergruppe Petra Holzmann forderten von den Bläsern durch die Auswahl der Jagdstücke Höchstleistungen, die grandios vorgetragenen wurden.
Bei schönstem Wetter und die von Koch Egon vorbereiteten Grillspezialitäten wurde noch bis in die Abendstunden kräftig gefeiert.
Thomas Jäckel

_________________________________________________________________________