Gegründet wurde die Hegegemeinschaft „Lemp-Dilltal“ 1989.

Der Name ergab sich aus dem Zusammenschluss der Reviere des Lemptales und der Reviere des Dilltales linksseitig der Dill von Katzenfurt bis Wetzlar.

Vorstand:

1. Vorsitzender und Rehwildsachkundiger
Thomas Schäfer
Weilburgerstr.19
35745 Herborn
Tel. 02772-9230710
e-Mail: Hegegemeinschaft Lemp-Dilltal

2. Vorsitzender + Schriftführer
Heinrich Messerschmidt
Am Hofacker
35633 Ehringshausen
Tel. 06443-3280

Kassierer
Gerhard Dietrich
Bachstr. 4a
35614 Aßlar
Tel. 06441-81651

Beisitzer:
Michael Brück (Kreisjagdberater)
Am Hegkopf 10
35644 Hohenahr
Tel. 06446 2563

Jagdfläche der Hegegemeinschaft:
Gesamtfläche:            6021 ha
Wasserfläche:                 40 ha
Waldfläche:                3700 ha

Der Hegegemeinschaft gehören 14 Revieren an:
Aßlar 1                                   640ha
Aßlar 2                                   229ha
Bechlingen                             303ha
Oberlemp                               460ha
Werdorf                                 1100ha
Breitenbach                            360ha
Dreisbach                               340ha
Ehringshausen1                      436ha
Katzenfurt                              635ha
Kölschhausen                         587ha
Niederlemp                            506ha
Hermannstein                         355ha
EJB Hermannstein                 106ha
EJB Schenk                            264ha

Durchschnittliche Jahresstrecke:
Rehwild                      256 Stück
Schwarzwild               360 Stück

Aktivitäten:
Die Hegegemeinschaft nimmt jährlich an der Fuchswoche des Jagdvereines
teil, und besucht regelmäßig, das Schieß- und Jagdkino in Wetzlar.
Gleichzeitig nimmt die Hegegemeinschaft mit großem Erfolg  an dem Hegegemeinschafts Wanderpokal Schießen des Jagdvereins Wetzlar teil.